Mein Tag bei Borussia Mönchengladbach

Zuerst kam der große FC Bayern München in Person von Karl-Heinz Rummenigge. Dann war ich bei Zweitliga-Aufstiegstrainer Steffen Baumgart vom SC Paderborn. Was sollte da noch kommen?

Bekanntlich führen alle Wege nach Rom. Mich hat mein Weg nach Mönchengladbach verschlagen. Ich war bei Dieter Hecking. Kurz vor seiner wohlverdienten Sommerpause lud er mich in den BorussiaPark nach Gladbach ein. In der Hennes-Weisweiler-Allee 1 wird zurzeit kräftig gebaut. Eine riesige Baustelle. Vielleicht etwas sinnbildlich für den Saisonverlauf der Borussia und den Empfang den ich erlebt habe. Angekommen in der Geschäftsstelle, war ich erst mal auf mich allein gestellt. Als mich dann eine junge (blonde) Frau bemerkte, stellte ich mich kurz vor und erwähnte, dass ich von Dieter Hecking und Markus Aretz, dem Direktor Medien & Kommunikation/Marketing erwartet wurde. Ich setzte mich und fing an zu warten. Nach 20 Minuten kam dann, endlich, Frau Frenken. Frau Frenken ist die Assistentin von Herrn Aretz. Sie begleitete mich auf die Vorstandsetage. Sie hätte sich schon Gedanken gemacht, ob mir etwas passiert wäre. Ich blickte Sie erstaunt an. Ich fragte mich und Frau Frenken: „Warum?“ – „Na, ich wäre schließlich 20 Minuten später als geplant eingetroffen.“ Nachdem das (blonde) Missverständnis aus der Welt geschafft war und ich mit Frau Frenken bzw. Heike ein Gläschen Cola getrunken hatte war es dann endlich soweit. Herr Aretz holte mich ab. Die Tür ging auf und ein gut gelaunter Dieter Hecking lächelte mir entgegen. Ein kurzer Smalltalk und dann ging es los. Das Interview. Ihr kennt mich und wisst, dass ich an dieser Stelle nichts über den Inhalt verrate, nur so viel sei gesagt. Dieter Hecking ist ein sehr sehr netter und bodenständiger Mann. Er lebt für seinen Beruf und den übt er, wie ich finde, erfolgreich aus. Er hat Feuer in seinen Augen wenn er über Fußball erzählt. Der eine oder andere Lacher ist übrings im Interview zu hören.

Nicht, dass ihr jetzt denkt, mein Ausflug nach Gladbach wäre aufgrund des oben geschilderten Missgeschicks eine Katastrophe gewesen. Ganz im Gegenteil. Heike Frenken und Dieter Hecking haben den ersten Eindruck mehr als weg gewischt.

Nach dem Interview wurde ich dann noch ein paar Meter von Dieter Hecking Richtung Ausgang begleitet. Als sich Herr Hecking von mir verabschiedete drehte ich mich um und wollte die letzten Schritte machen, da öffnete sich eine Tür und Rainer Bonhof stand vor mir. Ein nettes Lächeln und ein kurzer Smalltalk. Er erklärte mir unter anderem was hier alles gebaut wird und was mit der Arena geplant ist. Ich kann mich nur wiederholen. Die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach sind echt nett. Ich kann es nicht anders sagen bzw. schreiben. Ein bodenständiger Verein der für die Zukunft gut aufgestellt ist. Und wenn die Baustelle beendet ist, dann ist der BorussiaPark definitiv eine Reise wert. Glaubt mir. Fan hin oder her, die Reise lohnt sich. Ich muss gestehen, auch wenn mein Herz an einem anderen Verein hängt, so hat die Borussia aus Gladbach ein kleines Stückchen davon erobert.

So, genug der Lobhudelei. Ich wünsche euch an dieser Stelle, wie immer, viel Spaß mit der Sendung. Den Sendetermin werde ich in Kürze bekanntgeben.  Anbei ein paar Bilder die ich auf die Schnelle gemacht habe.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: