Folk im Park

Bald ist es soweit. Folk im Park geht in die 11 Runde. Am Samstag, 01. September 2018 ist der Kurort wieder in fester Hand der Fans von irish & scottish Folk.

Wir haben in den letzten Tagen interessante Telefoninterviews mit Sebastian Fauth von The Mockingbird Men und Thomas Gurke von Drowsy Maggie geführt. Die Beiträge sind am Dienstag, 21. und 28.8. jeweils um 20:04h auf den terrestrischen- und Kabelfrequenzen sowie als Livestream bei Hellweg Radio zu hören. Bereits am Mittwoch, 15.8. geben Mathias Marx und Norbert Hillebrand einen Rückblick auf 10 Jahre Folk im Park und einen ersten Ausblick auf das diesjährige Festival.

Das Lineup 2018:

 

ab ca. 19.00 Uhr: Highland Dragon Pipe Band 

Folk im Park ohne schottische Klänge, geht nicht. In diesem Jahr wieder mit der „Highland Dragon Pipe Band“ aus Ostwestfalen. Die Bandbesetzung entspricht dem klassischen, schottischem Original und besteht aus Great Highland Bagpipes, Side Drums, Tenor Drums sowie Bass Drums.  Das charakteristische Merkmal in einer Dudelsackband sind natürlich die Pipes – ohne das Drums-Corps würde aber dennoch etwas fehlen. So unterstützen die Trommler der „Highland Dragons“ ihre Piper mit dem rhythmischen Spielen auf der Snare (den am härtesten gespannten Trommeln der Welt), der Tenor (die durch ihre wirbelnden Bewegungen der Beater, dem Florishing, die Musik optisch untermalen) und der Bass-Drum, deren Felle im Gegensatz zur deutschen Blasmusik oft überraschend sanft in Schwingungen versetzt wird.

 

ab ca. 20.00 Uhr: The Mockingbird Men

besteht aus vier jungen Musikern aus Dresden. Die Band wurde im Januar 2014 von Sebastian Fauth gegründet, der vorher in Irland lebte und die keltische Musik auch nach Deutschland bringen wollte. Nach einigen Auftritten im Raum Dresden nahm die damals noch fünfköpfige Band im August 2014 ihre erste EP „Across the Rolling Sea“ auf. Bis Dezember 2016 folgten circa 90 Auftritte auf kleinen und großen Bühnen in ganz Deutschland. Im Spätsommer 2016 startete die Band die Aufnahmen zum Debütalbum „Back In The Port“.

Auf diesem Album sind neben keltischen Traditionals im neuen Gewand auch erste eigene Stücke wie „Petrichor“ oder „Wing&Root“ sowie der Titeltrack „Back In The Port“ zu hören. Unterstützt wurde die Band bei diesen Aufnahmen von ihren Musikerfreunden FAUN und Letzte Instanz, die durch ihre Gastauftritte der CD den letzten Schliff verliehen haben.

Eigentlich zu viert, bestreiten den Gig in Bad Waldliesborn fünf „Spottdrosseln“: Robert Leuschner, Jonas Hippold, Nico Schneider, Christoph Witte und Sebastian Fauth.

 

ab ca. 22.00 Uhr: Drowsy Maggie

Nachdem die Jungs im vergangenen Jahr den Kurpark gerockt haben, entern sie auch in diesem Jahr wieder  unsere Bühne.

Drowsy Maggie steht für irische Musik zum Tanzen. Die sympathischen Ratinger bringen druckvolle und moderne Arrangements traditioneller Tunes und Songs auf die Bühne. Eine gehörige Portion traditioneller Musik aus Irland und Schottland ist in dem heißen Gemisch. Und dann gibt es noch Einflüsse aus der Richtung von Bellowhead, ein bisschen Folk-Rock und noch so vieles mehr. Akkordeon, Fiddle, Gitarre und Schlagzeug erzeugen eine große Soundfront, die auch gerne einmal auf House-Beats oder Metal-Riffs zurückgreift. Sie nennen ihren Musikstil kurz: Nú Trad!“

Akkordeonist Alex und Zimmi mit der Fiddle sind ständig auf der Suche nach spannenden Tunes, die nur selten auf den Irish-Trad-Sessions in den Pubs erklingen. Aber der ureigene Klang der traditionellen irischen Spielweise bleibt immer Ausgangspunkt des Bandsounds. Gitarrist Thomas hat einen energiegeladenen Begleitstil entwickelt und seine elektronischen Klangeffekte eröffnen überraschende musikalische Assoziationen. Christoph trifft mit seinem einfühlsamen Schlagzeugspiel den traditionellen Charakter der Musik und versteht es, daraus im rechten Moment kraftvolle Grooves zu entwickeln.

 

 

weiter Infos findet Ihr auf der Homepage von Folk im Park.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: