Kulturtaxi – eine wöchentliche Fahrt durch das Kulturangebot in Soest

Kontaktfreies Kulturangebot im Kulturtaxi am 16.5.2020

Die Corona-Krise hat das Kulturleben allerorten zum Stillstand gezwungen, und selbst im hygienisch einwandfreiem Bürgerradio sind die Auswirkungen hörbar: Gilt es doch in der Regel, den Hörern das Kulturangebot der Region zu präsentieren – ein Angebot, das es schlichtweg nicht mehr gibt. So waren die ersten Sendungen in dieser Zeit noch voll von Nachrichten über Veranstaltungs-Absagen und Ersatzterminen. Das bundesweite generelle Verbot von Veranstaltungen hat hier zumindest bis zum 30. Mai für Klarheit gesorgt.

Doch wie kann es im Anschluss weitergehen? Museen und Gaststätten dürfen unter Auflagen wieder öffnen, wie sieht das mit den Kulturveranstaltern vor Ort aus? Ist die Erfüllung der Auflagen im konkreten Fall vor Ort überhaupt umsetzbar? Zu diesen Fragen äußert sich Thomas Wachtendorf, Geschäftsführer des Kulturhauses Alter Schlachthof in Soest, im Interview mit Moderator Klaus Moennig vom Kulturbüro Soest. Ein weiterer Studiogast ist Isabell Zacharias von der Firma „Auf den Punkt“ Veranstaltungstechnik. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit den Livestream-Konzerten, die auf Initiative der plötzlich arbeitslos gewordenen Veranstaltungstechniker seit einigen Wochen vielen Künstlern eine Plattform geben.  Waren anfänglich ausschliesslich musikalische Darbietungen geplant, so hat sich die Auftrittsmöglichkeit für heimische Künstler längst auch bei Vertretern anderer Genres herumgesprochen. Mittlerweile kann man dort auch Lesungen und Live-Performance mit bildenden Künstlern sehen, sogar eine „DJ-Battle“ ist für nächsten Freitag geplant.Im Kulturtaxi gibts Kostproben zu den kommenden Auftritten zu hören. Frau Zacharias und ihre Mitstreiter sind überwältigt von die vielen positiven Reaktionen auf ihr Angebot, warten aber natürlich ebenso wie die auftretenden Künstler sehnsüchtig auf den Tag, an dem der Kontakt mit dem Publikum nicht mehr digital sondern persönlich möglich ist.

________________________________________________

Kulturtaxi is back

Seltenes „Rock-Requiem“ im Kulturtaxi am 2. November 2019

Seit 20 Jahren informiert Klaus Mönnig vom Soester Kulturbüro im Bürgerfunk  des HellwegRadios die Hörer im Sendegebiet wöchentlich über das Soester Kulturleben. Doch in diesem Sommer war Funkstille, aus gesundheitlichen Gründen musste das „Kulturtaxi“ in der Garage bleiben.

Damit ist am Samstag Schluss. Ab 18:04h begrüßt Moderator Klaus Moennig auf dem bewährten Programmplatz nicht nur die kulturinteressierten  Hörer sondern auch den  Musiklehrer, Saxophonisten und Big Band -Arrangeur, -Dirigent und –Leiter Patrick Porsch. Er zeichnet für einen der Höhepunkte des diesjährigen  „Take 5“-Jazzfestivals in der HellwegRegion  verantwortlich. Die Konzerte mit der „Hellway 2  high Big Band“ vom 14.-16.11. in Unna, Soest und Hamm bieten eine der äußerst seltenen Gelegenheiten, Lalo Schiffrin’s  Rock-Requiem live zu erleben.

2017 wurde die Big Band, die Patrick Porsch aus Musikern der HellwegRegion zusammengestellt hat, mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnet. Für die Aufführungen des Requiems hat er nicht nur zusätzliche Musiker in seine Band aufgenommen, es bedurfte auch etlicher erfahrener Sänger für den Chor, um die anspruchsvollen Gesangspartien meistern zu können. Im Kulturtaxi-Interview berichtet Porsch auch von seltenen, teils  exotischen Instrumenten, die für die Aufführungen aufgetrieben werden mussten.

Bei den anstehenden „Take 5“-Konzerten sind zusätzlich Kompositionen von Rob Pronk im typischen Big-Band-Sound der späten 60er Jahre zu hören. Diese Musik begeisterte mit den Big Bands von Kurt Edelhagen und Peter Herbolzheimer ein Millionenpublikum in den großen Fernsehshows am Samstagabend.

Die Kulturtipps zur kommenden Woche dürfen natürlich in der Sendung nicht fehlen, auch wenn Sie wegen der Kirmes sehr überschaubar sind. Das betrifft insbesondere das Programm im Kulturhaus Alter Schlachthof und im Schlachthofkino. Hier wird die Kirmeswoche zu Renovierungsarbeiten genutzt.

Weltpremieren am 16.3.2019 im Bürgerfunk

Die Entwicklung des Vereins der Bördeautoren wurde in den vergangenen Monaten im Kulturtaxi aufmerksam begleitet. Der Erfolg der Autorengemeinschaft und das Interesse an den einzelnen Autoren geben nun den Anlass für eine lockere Reihe, in der die Schriftsteller im Interview ihre Person und ihr Werk vorstellen. An diesem Samstag ist Julia Beylouny im Studio zu Gast, die ihren neuen Liebes-Roman vorstellt. Weitere Autoren werden in den nächsten Wochen und Monaten folgen.

Die Musikbeiträge in der wöchentlichen Kultursendung des Soester Kulturbüros stellen nicht nur die musikalische Auflockerung der Informationen zum Kulturleben dar. Besser als jeder Kommentar können sie einen Eindruck von den Musikern und den Darbietungen geben, die in Soest in Kürze auftreten.

So konnten in den vergangenen Jahren bereits viele lokale Künstler ein grösseres Publikum auf sich aufmerksam machen, viele Songs feierten im Kulturtaxi ihre Radiopremiere.

Das gilt seit einiger Zeit auch für nationale und internationale Bluesmusiker, die zur Veröffentlichung ihrer neuen CD’s  in Soest aufspielen. Dank der direkten Kontakte über den Alten Schlachthof erhält Moderator Klaus Moennig ihre neuesten CD’s oft Wochen vor dem offiziellen Verkaufsstart – zahlreiche Radiopremieren sind die Folge. Allein in diesem Frühjahr ist mit Big Daddy Wilson’s neuem Silberling „Deep in my Soul“ schon die fünfte Scheibe exclusiv im Kulturtaxi zu hören. Der offizielle Verkauf startet erst am Tag des Soester Konzertes am 18. April.

Das „Kulturtaxi“ im Bürgerfunk des HellwegRadios fährt jeden Samstag von 18 bis 19 Uhr zu den Veranstaltungsorten in Soest. Moderator Klaus Moennig vom Kulturbüro Soest stellt die kommenden Ereignisse anhand von Rezensionen, Interviews und Originaltönen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: