Unser Leitbild…

… und darüber hinaus

Wir vom Förderverein Radio Lippeland e.V., möchten Euch vom Medium „Radio“ begeistern. Wir wollen euch ermuntern, aktiv zu sein und selbst Radio zu machen, entsprechende Fachkenntnisse zu sammeln und somit eure persönliche und medialen Kompetenz zu erweitern. Wir stehen euch mit Rat und vor- allem Tat zur Seite.

 

Mit Rat und Tat zur Seite? Wie sieht das genau aus?

Gute Frage.

Wir schaffen für euch möglichst optimale Rahmenbedingungen zur Umsetzung eurer Ziele durch die Bereitstellung von Studiotechnik, Produktionsmitteln, ehrenamtlicher Manpower und Know How, sowie Angebote an qualifizierter Aus- und Weiterbildung.

Eins unserer Ziele ist die Schaffung von motivierenden Produktions-bedingung damit wir hochwertige Sendebeiträge erstellen können.

 

Was kann ich mir darunter vorstellen?

Wir orientieren uns bei der Gestaltung von Sendungen im Wesentlichen an folgendem Wert:

Freier Zugang!!!

Das „Bürgerradio im Kreis Soest“ ermöglicht euch, den Bürgerinnen und Bürgern im Sendegebiet, Unterstützung beim Zugang zum lokalen Hörfunk, d.h. dem Bürgerfunk. Grundlage hierfür sind die gesetzlichen Bestimmungen des Landesmediengesetzes in der jeweiligen aktuellen Fassung. Was genau dahinter steckt, werdet ihr in einem kleinen kurzweiligen Radioführerschein erarbeiten.

 

Radioführerschein?

Ja genau. Ihr könnt bei uns den Radioführerschein erwerben. Als Trägerverein des Bürgerfunks im Kreis Soest stellt Radio Lippeland e.V. Studiotechnik, Ausbildung und Qualifizierungsmaßnahmen als Rahmen-bedingungen für qualitativ hochwertige Bürgerradiobeiträge zur Ver- fügung. Durch die Angebote an Zertifikatskursen, Beratung und Schulung erhalten Produzenten im Bürgerfunk im Kreis Soest die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen und Ziele umzusetzen, zu reflektieren, sowie permanent fortzuent-wickeln und zu verbessern. Die Sendebeiträge des Bürgerfunks sollen die individuelle Identität der Macher widerspiegeln, spezielle kleinere Zielgruppen ansprechen können, aber auch darauf ausgerichtet sein, themenfremde Hörer neugierig zu machen.

 

Ausbildung/Qualifikation/Medienkompetenz

Durch Ausbildungs- und Qualifikationsangebote fördern wir die Medien-kompetenz der Nutzer des Bürgerradios. Durch Angebote von Radio-projekten in Schulen und der Jugendarbeit sollen jungen Menschen Einblicke in die Medienwelt im Bereich des Hörfunks ermöglicht werden, um so auch die Medienkompetenz junger Zielgruppen zu fördern. Medienkompetenz entsteht dabei einmal durch die Arbeit an eigenen Sendebeiträgen. Sie ent- steht aber auch durch die Beschäftigung mit den Inhalten der jeweiligen Radiosendungen und durch die Aufbereitung der Inhalte für dieses spezielle Medium.

In diesem Prozess werden alle Beteiligten ernst genommen und ihren Fähigkeiten entsprechend unterstützt. So ermöglichen wir Erfolgserlebnisse und positive Motivation.

 

Publizistische Bedeutung

Das „Bürgerradio im Kreis Soest“ sieht sich als wahrgenommener Kommunikationsfaktor in der Medienlandschaft des Kreises. Es fördert insbesondere sendewillige Kulturschaffende, Verbände, Vereine oder andere Gruppen, die mit ihren Inhalten Themenfelder von gesellschaftlicher Bedeutung öffentlich ansprechen und damit öffentliche Diskussionsbeiträge leisten, und zwar durch das ausgestrahlte Programm wie auch durch alle anderen öffentlich wahrnehmbaren Auftritte, wie z.B. in Presseartikeln oder durch Präsenz bei Veranstaltungen.

 

Partnerschaftliches und kundenorientiertes Handeln

Radio Lippeland pflegt zu allen Kunden im Sinne von Produzenten, Schulen, Trägern von Jugendarbeit, sowie mit Hörern, der Landesanstalt für Medien oder anderen Förderer und mit dem Lokalsender einen fairen und partnerschaftlichen Umgang.

Die Radiowerkstatt orientiert sich an den speziellen Bedürfnissen ihrer Kunden und ist offen für An- regungen, Wünsche und Beteiligungen. Produktionsgruppen, junge Menschen und Kooperationspartner werden in ihrer Vielfältigkeit und Einzigartigkeit ernst genommen und anhand ihrer Kompetenzen be- raten und unterstützt.

Radio Lippeland versteht sich als fairer Kooperationspartner für alle am Bürgerfunk Beteiligten und setzt auf vertrauensvolle, kreative, sowie zukunftsorientierte Zusammenarbeit.

 

Gelungener Bürgerfunk

Radio Lippeland definiert gelungenen Bürgerfunk folgendermaßen:

  1. maximale Auslastung der Bürgerfunk-Sendezeit im Lokalradio mit Beiträgen, die sich an den Qualitätskriterien von Radio Lippeland orientieren.
  2. Neugewinnung von Bürgerfunkern über Zertifikatskurse und weitere Schulungen, um eine publizistische Vielfalt im Bürgerfunk im Kreis Soest zu erreichen
  3. Laufende Qualifizierung der bestehenden Bürgerfunkgruppen durch Betreuung und ggf. Schulungen, um eine qualitäts- und zukunftsorientierte Entwicklung des Bürgerfunks zu gewährleisten.

Alle Nutzer des Bürgerfunks bei Radio Lippeland (bestehende Produzenten, Neu-Bürgerfunker, Projektgruppen) werden im Produktionsprozess durch Wertschätzung, angenehme Rahmen-bedingungen, Freude am Tun, sowie durch Vermittlung von Erfolgserlebnissen motiviert.

%d Bloggern gefällt das: